Unfallkasse Sachsen-Anhalt wird neuer Gesellschafter der SIGUV GbR.

Die SIGUV GbR begrüßt ihren neuen Gesellschafter! Mit Wirkung zum 1. August 2015 tritt die Unfallkasse Sachsen-Anhalt (UK ST) der SIGUV GbR als neuer Gesellschafter bei. Die UK ST hat sich entschieden, Ihre Anwendungssoftware für den Bereich Rehabilitation und Entschädigung von GUSO auf das in der SIGUV Gemeinschaft bewährte Cusa umzustellen.

Der Vorstand der Unfallkasse Sachsen-Anhalt hat den Beitritt zur SIGUV GbR am 2. Juni 2015 mit Wirkung zum 01.08.2015 beschlossen. Die Unfallkasse Sachsen-Anhalt betreut rund 800.000 Versicherte. 

 

Die UK ST wechselt zu Cusa

Die Unfallkasse Sachsen-Anhalt wird künftig von der ausgereiften und bewährten Anwendungssoftware Cusa „Reha & Leistung“ profitieren, die eine effiziente Bearbeitung durch automatische Klassifizierung von Unfällen und Berufskrankheiten gemäß festgelegter Kriterien ermöglicht.

Cusa „Reha & Leistung“ unterstützt dabei vielfältige Formen medizinischer Daten und standardisierter Diagnoseverfahren und schafft die Voraussetzungen für eine optimale Leistungserbringung.

Darüber hinaus gewährleistet Cusa "Reha & Leistung“ die Verwaltung und Prüfung von Renten sowie die Aktualisierung der jährlichen Statistik der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung).

Cusa „Reha & Leistung“ spannt somit einen Bogen von der Eingangsbearbeitung über die Leistungsfeststellung und -bearbeitung, die medizinische Rehabilitation bis hin zur Zahlungs-, Forderungsverwaltung und Regressabwicklung.

Für die Umstellung von GUSO auf Cusa Reha & Leistung hat die Vorprojektphase bereits begonnen und läuft planmäßig.