Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

SIGUV weiter erfolgreich auf ihrem Weg zur Standardisierung

Erstmalig kommt mit Cusa RuL 3.6 die neueste C5-Technologie mit ihrem zukunftsfähigen Potential sowohl bei einer gewerblichen Berufsgenossenschaft als auch bei einem Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand in der gesetzlichen Unfallversicherung zum Einsatz.

Kurz nach der Einführung bei der Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW), hat nun die Unfallkasse Hessen (UKH) als erste Unfallkasse in der SIGUV-Gemeinschaft seit 7. August 2017 die neueste Version Cusa RuL 3.6 des SIGUV-Premiumpartners HDP GmbH produktiv im Einsatz. 

Die neue Version wird bei der UKH in der Hauptabteilung Rehabilitation und Entschädigung von der Ersterfassung bis hin zur Schwerfallbearbeitung flächendeckend für 95 Beschäftigte produktiv eingesetzt. 

Über Cusa RuL 3.6 mit der neuesten C5-Technologie wird die Verteilung und Steuerung von Aufgaben mit einem flexiblen Regelwerk auch in der Zusammenarbeit mit anderen Organisationseinheiten außerhalb der Fachabteilung sichergestellt. Hier sind bei der UKH in den Bereichen Interne Revision, Kasse, Mitgliederbetreuung, Servicetelefon, Widerspruch, Klage und Regress weitere 35 Beschäftigte über die C5-Aufgabenlisten angebunden.