Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

BG ETEM Regress druckt mit SIGUV DS

In der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) nutzt nun auch die Regressabteilung der BG ETEM das SIGUV Dokumentensystem (SIGUV DS) erfolgreich im Verbund mit SIGUV DMS.

Seit 16.10.2018 ist die Regressabteilung der BG ETEM mit dem SIGUV Dokumentensystem SIGUV DS produktiv. 

Nach der erfolgreichen Aktualisierung von SIGUV DS auf die Version 2.4.3 erreicht die BG ETEM nun einen weiteren, wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu einheitlichen Druckprozessen. Durch komplette Überarbeitung in einem über sechsmonatigen Projekt am Standort Augsburg konnten die bisher mehr als einhundert Formulare aus dem Bereich Regress auf rund sechzig Formulare reduziert und in SIGUV DS umgesetzt werden.

Im Oktober 2018 haben die Schulungen und das Roll-out in der Regressabteilung der BG ETEM stattgefunden. Die Umstellung wird begleitet von einem on-the-Job-Training  und verlief technisch reibungslos. Die Regressabteilung der BG ETEM arbeitet bereits seit 2013 völlig papierlos und erfolgreich mit SIGUV DMS.

Zusammen mit Kollegen der SIGUV-Gesellschafter BG Verkehr, BGHW und der Unfallkasse Hessen ist die BG ETEM im Rahmen einer Expertengruppe Regress an der Beschreibung des Anforderungskatalogs für das C5-Modul Regress von Cusa beteiligt, der bis Ende 2019 vom SIGUV-Premiumpartner HDP GmbH umgesetzt wird. Die aufwändig zu wartende hostbasierte Altanwendung HVV wird abgeschaltet.

Nach den beiden Einführungen von SIGUV DS in den Solutions Cusa MuB zu Beginn des Jahres 2016 und Cusa Prävention in 2017 ist somit ein weiteres Modul der Cusa-Produktfamilie des SIGUV Premium-Partners HDP GmbH an SIGUV DS angebunden worden. Die BG ETEM ist weiterhin auf dem besten Wege zum Einsatz aller Zielsysteme der SIGUV als Basis für eine zügige gemeinsame Weiterentwicklung der Standards.