Erfolgreiche Migration von VOSA nach CUSA

Bei der erfolgreichen Umsetzung der Migrationsleistung wurde die BGHW als Mitglied der Shared Services Interessengemeinschaft der gesetzlichen Unfallversicherung (SIGUV GbR) intensiv und maßgeblich durch die von SIGUV angebotenen leistungsfähigen Shared Services CUSA (Service-Partner HDP) und UV-DMS (Servicepartner eitco) unterstützt.
  • 22 Mio. Datensätze, davon 1.131.142 Verletzten-Stammdaten, 
  • 1.281.119 Unfälle und Berufskrankheiten, 
  • 44.101 Renten und 2.474.525 Unfallkonto-Einträge

sind von VOSA nach CUSA übertragen worden. 

Außerdem sind ca. 160.000 Regressfälle migriert worden. 

IT-seitig wurden durch die Umstellung auf CUSA die Betreuung mehrerer paralleler Fachanwendungen einschließlich Drucksystemen und Formularen erneut massiv reduziert.

Statt bisher ca. 500 arbeiten nun ca. 1.100 Beschäftigte mit CUSA und UV DMS (bisher FAVORIT) auf der gleichen technischen und organisatorischen Plattform, einer modernen, leistungsfähigen und zukunftsweisenden Arbeitsumgebung, die den direkten Vergleich mit anderen Anwendungssystemen in der gesetzlichen Unfallversicherung keineswegs zu scheuen braucht. 

Hier kommen jetzt die seit Jahren in vielen UV-Trägern bewährten CUSA-Module mit dem auf die gesetzliche Unfallversicherung fachlich einzigartig zugeschnittenen Dokumentenmanagementsystem UV DMS (ehemals FAVORIT) zusammen.