Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

BGHW pilotiert Cusa RuL 3.6 für die SIGUV Gemeinschaft

Mit der Anhebung von Cusa Rul 3.4 auf 3.6.2 zum 1.7. 2017 wurden die Grundlagen dafür gelegt, dass nun in der BGHW die moderne C5-Technologie auch in der Schwerfallbearbeitung im Bereich Rehabilitation und Leistung eingesetzt werden kann.

Nach einer intensiven Vorbereitungs- und Testphase wird das Release nun in der Pilotierungsphase auf seine Bewährung in der täglichen Praxis der Schwerfallbearbeitung für den Einsatz bei gewerblichen Berufsgenossenschaften geprüft. Die ersten Ergebnisse sind sehr vielversprechend.

Neben vielfältigen Anpassungen und Systemerweiterungen in diesem Release, ermöglicht Cusa RuL 3.6.2 in der C5-Technologie die Verteilung und Steuerung von Aufgaben und Dokumenten über ein komplexes Regelwerk. Dem SIGUV-Vorgehens-Modell folgend, verlagern sich außerdem einige Workflows aus dem Dokumentenmanagementsystem SIGUV DMS in die Fachanwendung Cusa.

In der Leichtfall- und Rechnungsbearbeitung der Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) ist die moderne C5-Technologie mit dem Produkt Cusa des SIGUV-Premiumpartners HDP GmbH bereits seit Jahren erfolgreich im Einsatz. Dieser Erfolg wird sich nun auch in der Schwerfallbearbeitung fortsetzen.

UKH übernimmt Pilotierung für die Unfallkassen in der SIGUV-Kooperation

Die Unfallkasse Hessen (UKH) wird Anfang August 2017 für die Unfallkassen in der SIGUV-Gemeinschaft die Pilotierung von Cusa RuL 3.6.2 für die Bearbeitung im gesamten Bereich Rehabilitation und Leistung beginnen.