Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Projektablauf

In der Praxis hat sich die Einführung von SIGUV SAP ERP HCM auf der Grundlage des ASAP Projektvorgehensmodells bewährt. Den Projekten liegt folgendes Organisationsmodell zugrunde:

 

  • Lenkungsausschuss
    • Steuerung der Projektentwicklung und des laufenden Betriebes.
    • Dem Lenkungsausschuss gehören für die BG ETEM und den Kooperationspartner
      • je ein Vertreter der Leitung des IT-Bereiches und
      • je ein Vertreter der Leitung des Personalbereiches an.
  • Projektleiter
  • Projektgruppe  (Experten des Kooperationspartners und der BG ETEM)
    • Klärung technischer und personalfachlicher Detailfragen.
    • Bei Konflikten Vorlage im Lenkungsausschuss.
  • Beteiligung Personalrat des Kooperationspartners
    • Teilnahme an den Treffen der auf Arbeitsebene gebildeten Projektgruppe in der Entwicklungsphase möglich.
  • Personalverantwortlicher
    • wird vom Kooperationspartner benannt.
    • ist der Ansprechpartner während der gesamten Kooperation der Leiter des Shared Service Centers SAP der BG ETEM. 
    • gewährleistet die zeitgerechte Umsetzung der vereinbarten Schritte.

Das SIGUV SAP ERP HCM Projekt verläuft in mehreren Phasen, die modellhaft in der anliegenden Grafik dargestellt sind und individuell mit dem Kooperationspartner abgestimmt werden. Die Dauer hängt von Umfang und Größe des Projekts ab.

In der Regel bedeutet dies nach dem ASAP-Phasenmodell ca. 1 Jahr inkl. 1 Quartal Vorbereitungszeit und einer an die Einführung anschließenden Hypercarephase von ca. 3 Monaten.