Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Eigenleistung des Kunden

Die folgende Übersicht zeigt, welche Eigenleistungen in den einzelnen Projektphasen vom Kunden erwartet werden.

In der Projektphase

  • Mitarbeit bei der Erstellung der Anforderungsanalyse und beim Abgleich zum SIGUV DMS-Standard
  • Abnahme des detaillierten Pflichtenhefts
  • Mitarbeit bei der Anpassung der Leistungsvereinbarung
  • Aufbau einer Organisation für die hausinterne Projektbegleitung
  • Benennung und Freistellung von Multiplikatoren/Applikationsverantwortlichen
  • Test- und Abnahme der projektspezifischen Anpassungen an SIGUV DMS
  • UV-Träger spezifische Anpassung der Schulungsunterlagen 
  • Vorbereitung und Durchführung von Schulungen
  • Falls gewünscht: Erstellung von Schnittstellen-Programmen für die Integration der Fachanwendung und ggf. des vorhandenen automatisierten Texterstellungsprogramms  

Für die Betriebsphase

  • Erledigung von Aufgaben, die gemäß Leistungsvereinbarung nicht vom Service-Anbieter übernommen werden sollen
  • Einrichtung von Räumlichkeiten incl. Infrastruktur für den Aufbau der Hardware für SIGUV DMS, insbesondere mit Stromversorgung in vorgegebener Kapazität, Klimatisierung gemäß Vorgabe, Zugriffsschutz etc.
  • Falls eine solche noch nicht vorhanden ist: Aufbau einer Organisation zur Bearbeitung von Fehlermeldungen als 1st und 2nd Level Support
  • Falls nicht auf den Service-Anbieter übertragen: Aufbau einer Organisation zur Pflege von Organisations- und Benutzer-Stammdaten incl. Zuweisung von Rechten und Zuständigkeiten innerhalb der DMS-Nutzung
  • Mitwirkung in Test- und Abnahmeverfahren bei der Weiterentwicklung von SIGUV DMS